Häufige Fragen

Gibt es Kurse für Anfänger?

Nein. Es trainieren Anfänger und Fortgeschrittene gemeinsam. Somit lernen die Anfänger von den Fortgeschrittenen und gleichzeitig müssen sich die Fortgeschrittenen auf Anfänger einstellen können.

Gibt es Kurse nur für Frauen?

Nein. Da im Aikido Kraft keine Rolle spielt, kann Aikido von Frauen und Männern erlernt werden.

 

Gibt es auch ein Aikido Training für Kinder?

Ja! In unserem Dojo können Kinder ab 6 Jahren mit dem Kindertraining beginnen.

 

Kann ich mir eine Trainingeinheit ansehen?

Gerne, jedoch wäre es sinnvoller wenn du gleich mittrainierst um dir einen Einblick zu verschaffen.

Gibt es Wettbewerbe im Aikido?

Nein, es gibt keine Wettkämpfe, aber Prüfungen. Aikido als Kampfkunst hat nicht das Ziel, die Übenden in Gewinner und Verlierer zu trennen, in Starke und Schwache, sondern den Übenden die Möglichkeit zu geben, in Ruhe auf eine Aggression zu antworten.

Welche körperlichen Voraussetzungen muss man mitbringen?

Besondere körperliche Voraussetzungen, auch bezüglich Kraft oder Dehnung, sind nicht notwendig. Am Beginn steht das Üben von Körperkoordination. Auf körperliche Schwächen des Übenden, die bekannt sind, kann beim Üben Rücksicht genommen werden. Natürlich sollte man Freude an Bewegung haben.

Was muss zu jedem Training mitgebracht werden?

der Anzug (Gi), Sandalen, weil im Dojo keine Straßenschuhe getragen werden dürfen, ein Handtuch, damit man sich vor dem Training die Füße waschen kann, denn die Matte darf nur mit sauberen Füßen betreten werden.

Was ist mit den Waffen?

Aikido-Techniken sind waffenlos. Da aber viele der Bewegungen aus dem Schwert- und Stockkampf entwickelt wurden, üben wir mit den Waffen eine Reihe von Grundformen. Diese dienen dazu, Haltung, Distanz und Zeitgefühl zu verbessern. Die am häufigsten verwendeten Waffen sind Bokken (Holzschwert), Jo (Stock) und Tanto (Holzmesser). Im Kindertraining wird nicht mit Waffen trainiert!

 

Was bedeutet der Hosenrock?

Der Hakama ist ein traditionelles japanisches Kleidungsstück, während der Gi (Anzug) eigentlich lediglich Unterwäsche ist. Die Kinder tragen noch keinen Hakama. Im Westen wurde er insbesondere als Kleidungsstück der Samurai bekannt, ist aber in ganz Japan quer durch alle Schichten verbreitet. Im Aikido tragen ihn Lehrer/innen und fortgeschrittene Schüler/innen.

Japanische Begriffe

  • Ai Ki Do - Harmonie, Energie, Weg
  • Dojo - der Trainingsraum
  • Kamiza - der Ehrenplatz im Dojo
  • Tatami - die Übungsmatten
  • Onegai Shimasu - höfliche gegenseitige Begrüßung zu Beginn des Trainings; Aussprache: „onnegai schimaas"
  • Domo Arigato Gozaimashita - höflicher gegenseitiger Dank am Ende des Trainings; Aussprache: „domo arigato gosai-maschta“
  • Uke - Partner/in, der/die geworfen wird
  • Tori - Partner/in, der/die die Technik ausführt
  • Yame! - Aufforderung, die Übung zu beenden
  • Dozo! - Bitte! (als Aufforderung, die Übung zu beginnen oder fortzufahren)
  • Hai! - Ja, OK, ich habe verstanden

Nächste Termine

22Aug
22.08.2017 19:30 - 21:00
Aikido
23Aug
23.08.2017 18:30 - 20:00
Aikido
24Aug
24.08.2017 19:30 - 21:00
Aikido
25Aug
25.08.2017 18:30 - 20:00
Aikido
29Aug
29.08.2017 19:30 - 21:00
Aikido

Kontakt

Renraku-no Aikido Dojo Vienna
Stadlauerstrasse 4, 1220 Wien
Nahe der U2 Station Stadlau
office @ aikido-vienna.com

Folge uns auf Facebook

Please publish modules in offcanvas position.